20 June 2015

Racist Manifesto Purportedly Written By Dylann Roof Surfaces Online 20JUN15

HERE is the racist manifesto allegedly posted on line by dylann roof, racist mass murderer. Note the pictures of him standing on and burning an American flag, proof that those who rally around the confederate flag and are members and/or supporters of hate groups are traitors to our Republic. From Huffpost.....

Racist Manifesto Purportedly Written By Dylann Roof Surfaces Online

 |  By

Posted: Updated:
A website surfaced on Saturday containing a possible trove of photos of Dylann Roof and a racist manifesto explaining why he allegedly targeted Charleston, South Carolina, in a shooting this week that killed nine African-Americans.
The website, "The Last Rhodesian," includes a passage about why the writer, identified as Roof, chose Charleston.
I have no choice. I am not in the position to, alone, go into the ghetto and fight. I chose Charleston because it is most historic city in my state, and at one time had the highest ratio of blacks to Whites in the country. We have no skinheads, no real KKK, no one doing anything but talking on the internet. Well someone has to have the bravery to take it to the real world, and I guess that has to be me.
The Washington Post reported that law enforcement confirmed the website belonged to Roof, though it's unclear if Roof wrote the manifesto himself.
The writer said that the Trayvon Martin shooting was a turning point in his life and led him to research "black on White crime."
Gawker credited Twitter users @HenryKrinkle and @EMQuangel with uncovering the site. The Huffington Post has not yet confirmed the authenticity of the website.
Roof is facing charges for opening fire inside the Emanuel African Methodist Episcopal Church, a historic black house of worship, during a prayer meeting held Wednesday.
People who knew Roof said they noticed troubling behavior shortly before the shooting. A black neighbor said Roof recently told him that he wanted to attack a college campus. Another friend told the New York Daily News that he took away Roof’s gun after he unleashed a bigoted rant two weeks before the shooting.
roof flag
In another section of the website -- which was created on Feb. 9, according to metadata -- are dozens of photos that appear to be of Roof. In some he's waving a Confederate flag or posing with a handgun. The photos appear to have been taken at a slave plantation, Sullivan Island, South Carolina, and the Museum and Library of Confederate History, according to The New York Times.
Digital time stamp data on the photos show that six were modified on the day of the shooting.
The website’s name refers to Rhodesia, a black-majority country in southern Africa ruled by a repressive white regime before being reconstituted as Zimbabwe. Roof wore a jacket with the flags of Rhodesia and apartheid South Africa in a Facebook photo.
The website's landing page includes an image from the film "Romper Stomper" that shows Russell Crowe, who plays a neo-Nazi, lying in a pool of blood.
The manifesto's full text is below:
I was not raised in a racist home or environment. Living in the South, almost every White person has a small amount of racial awareness, simply beause of the numbers of negroes in this part of the country. But it is a superficial awareness. Growing up, in school, the White and black kids would make racial jokes toward each other, but all they were were jokes. Me and White friends would sometimes would watch things that would make us think that “blacks were the real racists” and other elementary thoughts like this, but there was no real understanding behind it.
The event that truly awakened me was the Trayvon Martin case. I kept hearing and seeing his name, and eventually I decided to look him up. I read the Wikipedia article and right away I was unable to understand what the big deal was. It was obvious that Zimmerman was in the right. But more importantly this prompted me to type in the words “black on White crime” into Google, and I have never been the same since that day. The first website I came to was the Council of Conservative Citizens. There were pages upon pages of these brutal black on White murders. I was in disbelief. At this moment I realized that something was very wrong. How could the news be blowing up the Trayvon Martin case while hundreds of these black on White murders got ignored?
From this point I researched deeper and found out what was happening in Europe. I saw that the same things were happening in England and France, and in all the other Western European countries. Again I found myself in disbelief. As an American we are taught to accept living in the melting pot, and black and other minorities have just as much right to be here as we do, since we are all immigrants. But Europe is the homeland of White people, and in many ways the situation is even worse there. From here I found out about the Jewish problem and other issues facing our race, and I can say today that I am completely racially aware.
I think it is is fitting to start off with the group I have the most real life experience with, and the group that is the biggest problem for Americans.
Niggers are stupid and violent. At the same time they have the capacity to be very slick. Black people view everything through a racial lense. Thats what racial awareness is, its viewing everything that happens through a racial lense. They are always thinking about the fact that they are black. This is part of the reason they get offended so easily, and think that some thing are intended to be racist towards them, even when a White person wouldnt be thinking about race. The other reason is the Jewish agitation of the black race.
Black people are racially aware almost from birth, but White people on average dont think about race in their daily lives. And this is our problem. We need to and have to.
Say you were to witness a dog being beat by a man. You are almost surely going to feel very sorry for that dog. But then say you were to witness a dog biting a man. You will most likely not feel the same pity you felt for the dog for the man. Why? Because dogs are lower than men.
This same analogy applies to black and White relations. Even today, blacks are subconsciously viewed by White people are lower beings. They are held to a lower standard in general. This is why they are able to get away with things like obnoxious behavior in public. Because it is expected of them.
Modern history classes instill a subconscious White superiority complex in Whites and an inferiority complex in blacks. This White superiority complex that comes from learning of how we dominated other peoples is also part of the problem I have just mentioned. But of course I dont deny that we are in fact superior.
I wish with a passion that niggers were treated terribly throughout history by Whites, that every White person had an ancestor who owned slaves, that segregation was an evil an oppressive institution, and so on. Because if it was all it true, it would make it so much easier for me to accept our current situation. But it isnt true. None of it is. We are told to accept what is happening to us because of ancestors wrong doing, but it is all based on historical lies, exaggerations and myths. I have tried endlessly to think of reasons we deserve this, and I have only came back more irritated because there are no reasons.
Only a fourth to a third of people in the South owned even one slave. Yet every White person is treated as if they had a slave owning ancestor. This applies to in the states where slavery never existed, as well as people whose families immigrated after slavery was abolished. I have read hundreds of slaves narratives from my state. And almost all of them were positive. One sticks out in my mind where an old ex-slave recounted how the day his mistress died was one of the saddest days of his life. And in many of these narratives the slaves told of how their masters didnt even allowing whipping on his plantation.
Segregation was not a bad thing. It was a defensive measure. Segregation did not exist to hold back negroes. It existed to protect us from them. And I mean that in multiple ways. Not only did it protect us from having to interact with them, and from being physically harmed by them, but it protected us from being brought down to their level. Integration has done nothing but bring Whites down to level of brute animals. The best example of this is obviously our school system.
Now White parents are forced to move to the suburbs to send their children to “good schools”. But what constitutes a “good school”? The fact is that how good a school is considered directly corresponds to how White it is. I hate with a passion the whole idea of the suburbs. To me it represents nothing but scared White people running. Running because they are too weak, scared, and brainwashed to fight. Why should we have to flee the cities we created for the security of the suburbs? Why are the suburbs secure in the first place? Because they are White. The pathetic part is that these White people dont even admit to themselves why they are moving. They tell themselves it is for better schools or simply to live in a nicer neighborhood. But it is honestly just a way to escape niggers and other minorities.
But what about the White people that are left behind? What about the White children who, because of school zoning laws, are forced to go to a school that is 90 percent black? Do we really think that that White kid will be able to go one day without being picked on for being White, or called a “white boy”? And who is fighting for him? Who is fighting for these White people forced by economic circumstances to live among negroes? No one, but someone has to.
Here I would also like to touch on the idea of a Norhtwest Front. I think this idea is beyond stupid. Why should I for example, give up the beauty and history of my state to go to the Norhthwest? To me the whole idea just parralells the concept of White people running to the suburbs. The whole idea is pathetic and just another way to run from the problem without facing it.
Some people feel as though the South is beyond saving, that we have too many blacks here. To this I say look at history. The South had a higher ratio of blacks when we were holding them as slaves. Look at South Africa, and how such a small minority held the black in apartheid for years and years. Speaking of South Africa, if anyone thinks that think will eventually just change for the better, consider how in South Africa they have affirmative action for the black population that makes up 80 percent of the population.
It is far from being too late for America or Europe. I believe that even if we made up only 30 percent of the population we could take it back completely. But by no means should we wait any longer to take drastic action.
Anyone who thinks that White and black people look as different as we do on the outside, but are somehow magically the same on the inside, is delusional. How could our faces, skin, hair, and body structure all be different, but our brains be exactly the same? This is the nonsense we are led to believe.
Negroes have lower Iqs, lower impulse control, and higher testosterone levels in generals. These three things alone are a recipe for violent behavior. If a scientist publishes a paper on the differences between the races in Western Europe or Americans, he can expect to lose his job. There are personality traits within human families, and within different breeds of cats or dogs, so why not within the races?
A horse and a donkey can breed and make a mule, but they are still two completely different animals. Just because we can breed with the other races doesnt make us the same.
In a modern history class it is always emphasized that, when talking about “bad” things Whites have done in history, they were White. But when we lern about the numerous, almost countless wonderful things Whites have done, it is never pointed out that these people were White. Yet when we learn about anything important done by a black person in history, it is always pointed out repeatedly that they were black. For example when we learn about how George Washington carver was the first nigger smart enough to open a peanut.
On another subject I want to say this. Many White people feel as though they dont have a unique culture. The reason for this is that White culture is world culture. I dont mean that our culture is made up of other cultures, I mean that our culture has been adopted by everyone in the world. This makes us feel as though our culture isnt special or unique. Say for example that every business man in the world wore a kimono, that every skyscraper was in the shape of a pagoda, that every door was a sliding one, and that everyone ate every meal with chopsticks. This would probably make a Japanese man feel as though he had no unique traditional culture.
I have noticed a great disdain for race mixing White women within the White nationalists community, bordering on insanity it. These women are victims, and they can be saved. Stop.
Unlike many White naitonalists, I am of the opinion that the majority of American and European jews are White. In my opinion the issues with jews is not their blood, but their identity. I think that if we could somehow destroy the jewish identity, then they wouldnt cause much of a problem. The problem is that Jews look White, and in many cases are White, yet they see themselves as minorities. Just like niggers, most jews are always thinking about the fact that they are jewish. The other issue is that they network. If we could somehow turn every jew blue for 24 hours, I think there would be a mass awakening, because people would be able to see plainly what is going on.
I dont pretend to understand why jews do what they do. They are enigma.
Hispanics are obviously a huge problem for Americans. But there are good hispanics and bad hispanics. I remember while watching hispanic television stations, the shows and even the commercials were more White than our own. They have respect for White beauty, and a good portion of hispanics are White. It is a well known fact that White hispanics make up the elite of most hispanics countries. There is good White blood worht saving in Uruguay, Argentina, Chile and even Brasil.
But they are still our enemies.
East Asians
I have great respent for the East Asian races. Even if we were to go extinct they could carry something on. They are by nature very racist and could be great allies of the White race. I am not opposed at all to allies with the Northeast Asian races.
I hate the sight of the American flag. Modern American patriotism is an absolute joke. People pretending like they have something to be proud while White people are being murdered daily in the streets. Many veterans believe we owe them something for “protecting our way of life” or “protecting our freedom”. But im not sure what way of life they are talking about. How about we protect the White race and stop fighting for the jews. I will say this though, I myself would have rather lived in 1940's American than Nazi Germany, and no this is not ignorance speaking, it is just my opinion. So I dont blame the veterans of any wars up until after Vietnam, because at least they had an American to be proud of and fight for.
An Explanation
To take a saying from a film, “I see all this stuff going on, and I dont see anyone doing anything about it. And it pisses me off.”. To take a saying from my favorite film, “Even if my life is worth less than a speck of dirt, I want to use it for the good of society.”.
I have no choice. I am not in the position to, alone, go into the ghetto and fight. I chose Charleston because it is most historic city in my state, and at one time had the highest ratio of blacks to Whites in the country. We have no skinheads, no real KKK, no one doing anything but talking on the internet. Well someone has to have the bravery to take it to the real world, and I guess that has to be me.
Unfortunately at the time of writing I am in a great hurry and some of my best thoughts, actually many of them have been to be left out and lost forever. But I believe enough great White minds are out there already.
Please forgive any typos, I didnt have time to check it.

Charleston Mass Murderer Researched The Same White Supremacists Group Once Addressed By FRC President Tony Perkins & FBI reviews purported Dylann Roof racist manifesto Charleston Shooter’s Alleged Manifesto Reveals Hate Group Helped to Radicalize Him Online 20JUN15

NO surprise here. Christians, those who follow the teachings of Jesus Christ, not the likes of the frc's tony perkins, should be horrified and denounce perkins' association with hate groups. tony perkins and dylann roof, not such strange bedfellows after all. But the confederate flag still flies in Charleston, S.C.  Check out this from +The Inquisitr , +Al Jazeera English and the +Southern Poverty Law Center .....

Charleston Mass Murderer Researched The Same White Supremacists Group Once Addressed By FRC President Tony Perkins

As I have mentioned here many times over the years, in 2001 then Louisiana state Rep. Tony Perkins addressed (photo above) the Council Of Conservative Citizens, an SPLC certified racist hate group with active chapters in more than a dozen states including South Carolina. Perkins' speech to the CCC (formerly the White Citizens Council) came only five years after he was fined by the Federal Elections Commission for lying about an $82K payment to Ku Klux Klan Grand Wizard David Duke. Per its website, the CCC opposes "race mixing" and considers black people "a retrograde species of humanity."

Today we learn that another fan of the CCC is Charleston mass murderer Dylann Roof. The Inquisitr quotes from Roof's just-discovered manifesto:
"But more importantly this prompted me to type in the words 'black on White crime' into Google, and I have never been the same since that day. The first website I came to was the Council of Conservative Citizens. There were pages upon pages of these brutal black on White murders. I was in disbelief. At this moment I realized that something was very wrong. How could the news be blowing up the Trayvon Martin case while hundreds of these black on White murders got ignored?”
The Inquisitr notes that the CCC's website has crashed today due to it now being linked to the Charleston massacre. The SPLC maintains a lengthy file on the CCC, here's an excerpt:
The danger of "race-mixing" has been a consistent theme for the group since the days of the White Citizens Councils. "God is the author of racism," said one story on the CCC's website in 2001. "God is the One who divided mankind into different types. ... Mixing the races is rebelliousness against God." After the NAACP declared its boycott of South Carolina in 1999 because the state continued to fly the Confederate battle flag over its Capitol dome, the CCC distributed a mock advertisement proclaiming, "South Carolina Now Has Whiter Beaches!" The Citizens Informer item urged whites to vacation in South Carolina and "enjoy a civil liberty that has been denied to them for many years at hotels, restaurants and beaches: the freedom to associate with just one's own people." Along with theological arguments, the Citizens Informer has published countless stories detailing "scientific" evidence for white people's inherent superiority.
According to the SPLC, the CCC calls LGBT Americans "perverted sodomites." The SPLC also notes that the membership rolls of the Council Of Conservative Citizens "overlap greatly" with those of the League Of The South, the racist group which recently distributed signs at an Alabama anti-gay marriage rally addressed by Roy Moore, whose return to the Alabama Supreme Court was bankrolled by the League's former president.

Tony Perkins and other hate group leaders regularly scream with outrage when the LGBT movement is compared to the black civil rights movement. Yet time after time after time after time we find that both movements share common enemies. The next time Perkins appears on cable news, we need to pressure every outlet to mention what HE has in common with Dylann Roof.

FBI reviews purported Dylann Roof racist manifesto

Authorities investigating fatal shootings at black church looking into hate-filled manifesto that appeared on a website.

The website surfaced as mourners arrived in the city of Charleston to pay their respects to the nine African American victims [EPA]
The website surfaced as mourners arrived in the city of Charleston to pay their respects to the nine African American victims [EPA]

Authorities investigating the fatal shootings at a black church in the United States are looking into a racist manifesto, apparently written by the 21-year-old suspect.
The FBI said on Saturday that it was reviewing the manifesto purportedly written by Dylann Roof, who is currently in police custody, Associated Press reported.
A federal law enforcement official close to the investigation said the FBI is aware of the website and is reviewing it. The official spoke on condition of anonymity because he was not authorised to speak publicly on the case.
The website also hosts a series of photographs that appear to show the suspect, a white man from Lexington in South Carolina.
 Confederate flag: a symbol of racially segregated past
Demonstration are being held against the flying of the Confederate flag in South Carolina's capital, Columbia.
The flag was used by those who fought to secede from the US in its Civil War over slavery and is seen by many as a symbol of racism and segregation.
Activists are calling for the removal of the controversial flag from the grounds of the state house because of what some people see as its racist associations.
US President Barack Obama has said that he believes the flag belongs in a museum.
The authenticity of the website, which surfaced on Saturday, or who created it, could not be immediately confirmed. But Al Jazeera Gabriel Elizondo, who is reporting from the city of Charleston, has confirmed that it was registered by Roof.
Al Jazeera has also spoken to Roof's father, but he would not confirm that his son created the site.
In the website, the author provides a cryptic "explanation," for action, saying, "I have no choice ... I chose Charleston because it is most historic city in my state, and at one time had the highest ratio of blacks to Whites in the country.

US gun culture: What will it take to change?

It also shows a photo of the suspect carrying a gun and the Confederate flag.
The website surfaced as mourners arrived in the city of Charleston from around the US on Saturday, to pay their respects to the nine African American victims.
Activists are calling for the removal of the controversial flag from the grounds of the state house [EPA]
Saturday memorial
Church leaders have confirmed that it will reopen on Sunday for the first service since the shooting.
At the memorial site in front of the Emanuel African Methodist Church, the oldest African-American congregation in the southern US, flowers were laid two metres deep in places.
Crowds gathered at the historic church on Saturday, while placards and signs offered words of solace and prayer but also frustration at another act of gun violence.
A black T-shirt hung on the church gate had white lettering that read: "Do you believe us now? Change must come."
Monte Talmadge, a 63-year-old US Navy veteran, drove nearly 480 km overnight from Raleigh, North Carolina, and sat in a camping chair across the street from the church.
The bloodshed in Charleston is the latest in a series of fatal mass shootings in the US.
The violence has renewed a national debate on tighter controls on gun possession, as well as racial discrimination against African Americans in the country.
Roof was arrested on Thursday and charged with nine counts of murder and a weapons charge for the fatal shooting at the church.
People gather at a rally calling for the Confederate flag to be taken down, at the South Carolina State House Building in Columbia, South Carolina [EPA]
Source: AFP

Charleston Shooter’s Alleged Manifesto Reveals Hate Group Helped to Radicalize Him Online

By Hatewatch Staff on June 20, 2015 - 12:33 pm,
A photo of Dylann Roof taken from what appears to be his personal website.
A photo of Dylann Roof taken from what appears to be his personal website.
UPDATE: Charleston law enforcement authorities have confirmed that the website containing Dylann Storm Roof’s manifesto and photos was registered and run by Roof. 
A manifesto, purportedly penned by Dylann Storm Roof, the man charged with murdering nine people at a historic black church in Charleston, S.C., has surfaced online. A website contains numerous photos of Roof as well as a 2,000 word manifesto. The website is called “The Last Rhodesian” – the Rhodesian flag was one of the patches Roof had on his jacket in his Facebook profile photo.
Roof’s manifesto reveals much of his motivations for committing his heinous act. In it, he specifically cites the website of the white nationalist hate group Council of Conservative Citizens (CCC) as his gateway into the radical right. The CCC is the modern reincarnation of the old White Citizens Councils, which were formed in the 1950s and 1960s to battle school desegregation in the South. Today, the CCC dedicates itself to educating whites on what it sees as an epidemic of black on white crime in the United States. The CCC website has been a touchstone for the radical right to get “educated” on this issue – and it appears this was the first stop for Roof on his dive down the white nationalist rabbit hole.
Roof’s alleged manifesto reads, “The event that truly awakened me was the Trayvon Martin case. I kept hearing and seeing his name, and eventually I decided to look him up. I read the Wikipedia article and right away I was unable to understand what the big deal was. It was obvious that Zimmerman was in the right. But more importantly this prompted me to type in the words “black on White crime” into Google, and I have never been the same since that day. The first website I came to was the Council of Conservative Citizens. There were pages upon pages of these brutal black on White murders. I was in disbelief. At this moment I realized that something was very wrong. How could the news be blowing up the Trayvon Martin case while hundreds of these black on White murders got ignored?”
The CCC is very active in Roof’s home state of South Carolina. In fact, the CCC webmaster, white nationalist Kyle Rogers, is based in the state. Rogers is the mastermind behind the CCC’s push to bring attention to black on white crime – writing article after article on the CCC website exposing what he calls black on white hate crimes. This brand of racist opportunism, exemplified by Rogers’s coverage of the Trayvon Martin shooting, is a staple of Rogers and the CCC’s media plan. On Feb. 6, 2012, in the midst of the site’s coverage of the shooting, the CCC’s website topped 170,000 unique visits in a single day. Such successes have emboldened Rogers and the CCC’s web team, resulting in similar coverage following the 2014 death of Michael Brown in Ferguson, Mo., and the social unrest that followed. It seems the CCC media strategy was successful in recruiting Roof into the radical right.
When he isn’t writing about black on white crime, Rogers manages a flag store,, which you can visit by clicking an ad on the CCC website. Rogers’ store sells the flag of the government of Rhodesia, the same flag sewn on the jacket worn by Roof in his Facebook profile. Before Root’s alleged manifest was discovered, Rogers was quick to attack the Southern Poverty Law Center for our reporting on the Roof shooting. Rogers claimed “there is no evidence whatsoever” of Roof being radicalized online. If authorities determine that Roof’s manifesto is authentic, Rogers words may well come back to haunt him.

Dylann Roof Had Confederate Plates. Here's Why the Rebel Flag Still Flies in South Carolina & Clarence Thomas Joins Supreme Court Liberals in Ruling Against Confederate Flag Rights 18JUN15

I have no time for anything honoring the confederacy. Those who created the csa, who served in it's government, who lead it's military and who fought on the confederate side in the civil war, along with all their supporters, were traitors. There was no honor in any of their actions, and I find the continuing adoration and hero worship of these traitors repulsive and disgusting. HEY SOUTHERN STATES, YOU LOST THE WAR! I do not honor or have any respect for the memory of the csa and your war dead, I will never show any for those who committed treason against the United States. And I will never show any respect to those who promote the treason of the csa as something too be proud of, do not respect any flag that incorporates the csa flag. I do not respect the politicians, civic leaders, "religious leaders",  organizations and individuals who promote the same ignorance, racism, hatred and treason that the csa was founded on. I wish April 9th was a national holiday, make it RESTORATION OF THE UNION DAY, the day traitor robert e lee surrendered to Gen Ulysses S Grant at Appomattox Court House in Virginia. AND we should make June 2nd VS DAY / VICTORY IN THE SOUTH DAY, the day traitor edmund kirby smith surrendered the csa forces West of the Mississippi. Think I am too harsh? Consider what these confederacy worshipers are really like, the latest reminder brought to us by dylann roof, and these articles from +Mother Jones .....

| Thu Jun. 18, 2015 12:31 PM EDT

Pro-flag demonstrators at the South Carolina Capitol after the flag was removed from the dome in 2000.
South Carolina Gov. Nikki Haley will almost certainly order flags across the state to be flown at half-mast this week in honor of the black parishioners murdered Wednesday night at Emanuel African Methodist Episcopal Church in Charleston. But one flag will continue to fly as it always has—the Confederate flag in front of the Confederate Soldiers Monument on the grounds of the state Capitol in Columbia. In a photo posted by the New York Times, the alleged gunman, Dylann Storm Roof, is seen posing in front of a car with a license plate bearing several iterations of the flag. (In an odd twist, the Supreme Court ruled Thursday that Texas could refuse to offer specialty Confederate flag license plates that had been requested by the Sons of Confederate Veterans.)

The flag, a symbol of the struggle by a white minority engaged in an armed insurrection to preserve its right to violently enslave the black majority, has long been a divisive issue in the state, and criticism of its continued display flared up again after Wednesday's shooting. It was removed from the Capitol dome after massive protests in 2000, and as part of a compromise, relocated to the Confederate memorial. But the flag's origins in Columbia are a remnant of segregation, not the Civil War—it was first flown over the Capitol in 1962 in response to the civil rights push from Washington.
Despite the most recent incident of racial violence, don't expect the flag to come down any time soon. When Republican Gov. Nikki Haley was asked about it at a debate during her 2014 re-election campaign, she argued that it was a non-issue:
What I can tell you is over the last three and a half years, I spent a lot of my days on the phones with CEOs and recruiting jobs to this state. I can honestly say I have not had one conversation with a single CEO about the Confederate flag...We really kinda fixed all that when you elected the first Indian-American female governor, when we appointed the first African American US senator. That sent a huge message.

Given that less than 1 percent of Fortune 500 CEOS are black (compared with 28 percent of South Carolinians), they may not be the best focus group.

18 June 2015

Polizei verhaftet Verdächtigen in Charleston Church Schießen & Will South Carolina fliegen seine Konföderierten-Flagge auf Halbmast? & Die wahren Kosten der GUN VIOLENCE18JUN15

Ein weiterer Massenerschießung Tragödie , die Ihnen von den nationalen Regulierungsbehörden und die Politiker im ganzen Land sie gekauft haben und die Wähler dumm genug, um ihre Propaganda zu glauben. Gott, vergib uns bitte für macht die Waffen zur Verfügung, so dass diese Massenerschießungen fortgesetzt werden kann. Von  + NPR und + Täglich Kos und + Mother Jones  .....

Wird South Carolina fliegen seine Flagge der Konföderierten auf Halbmast?

Ein Konföderierten-Flagge fliegt außerhalb der South Carolina State House in Columbia, South Carolina 17. Januar 2012. REUTERS / Chris Keane (UNITED STATES - Tags: POLITICS) - RTR2WFA7
Wird die Flagge der Konföderierten außerhalb der South Carolina State House fliegen auf Halbmast?
Am Mittwoch Abend, neun Menschen wurden ermordet von einem weißen Mann in einem historischen afro-amerikanische Kirche in Charleston, South Carolina. Ein Verbrechen aus Hass. Und jemand hat einen erhöhten gute Frage Will South Carolina ehren die Opfer von unter ihrer Flagge der Konföderierten auf Halbmast:?

Ursprünglich geschrieben Barbara Morrill am Do 18. Juni 2015 um 01:37 Uhr PDT.

Auch veröffentlicht durch Tages Kos und Schwarz Kos Community

Die wahren Kosten der Waffengewalt

I t war ein milder, kristallklaren Wüstenabend am 15. November 2004, als Jennifer Longdon und ihr Verlobter, David Rückert, schloss seine Martial-Arts-Studio und gingen einige carnitas tortas aus einem nahe gelegenen taqueria greifen. Sie scherzten und im Chat über Hochzeitspläne, die lokalen japanischen Garten schien perfekt wie Rückert-wandte ihren Pickup auf den Parkplatz von einem Einkaufszentrum in einem Vorort nördlich von Phoenix. Ein roter Lkw mit übergroßen Reifen und getönten Scheiben sideswiped ihrigen, und wie sie angehalten, herauszukommen, explodiert Fenster Rückert ist. Er erzählte Longdon, unten zu erhalten und griff nach der Pistole er in einem Kühler auf dem Kabinenboden hatte. Da warf er den Wagen in Gang gab es zwei weitere Schüsse. Seine Worte wandte sich an Kauderwelsch und er sackte nach vorne, mit dem Fuß auf dem Gas. Eine Kugel traf Longdon Rücken wie ein Blitz, ihren ganzen Körper ein Energiebündel, wie sie in Richtung der Reihe von Palmen in der Betonteiler beschleunigt.
Der Airbag gegen sie war stickig, die im Inneren der Kabine heiß. Sie schaffte es, 911 anrufen "Wo gehst du auf den Körper geschossen?" der Dispatcher gefragt. "Ich weiß es nicht, ich kann mich nicht bewegen. Ich kann nicht mehr atmen. Jemand mir helfen", bat sie. "Ich sterbe."
Es gab einen Ansturm von kühler Luft, und ein Mann über sie gebeugt. Dann eine Flut von hellen Lichtern. "Werde ich medevacked?" Sie fragte. "Das sind Nachrichten Geier", der EMT zu ihr. Er abgeschirmt ihr Gesicht mit der Hand, als sie stürzte die Bahre in den Krankenwagen. Sie konnte nicht aufhören, von ihrem 12-jährigen. "Sagen Sie, mein Sohn, ich liebe ihn", sagte sie.
Die Hälfte ihre Rippen zertrümmert wurden. Ihre Lungen zusammengebrochen war und waren mit Blut füllt. Als der Krankenwagen schrie in Richtung Krankenhaus, Longdon, ein begeisterter Taucher, krallte sich in der Sauerstoffmaske. Sie versuchte, ihnen zu sagen: ". Mein Regler nicht funktioniert My Regler nicht funktioniert." Die EMT hielt ihre Hand, als sie verblasst in die und aus.
Sie war kaum hängen, wie die ER Arzt bereit, eine Röhre, durch ihr Brustkorb einfügen. "Ich bin wirklich schnell", versicherte er ihr, "und ich werde dies so schnell wie ich kann." Wie das Pflegepersonal hielt sie fest, Longdon hörte einen Hund jammern in der Ecke des Raumes. Wie konnten sie ermöglichen einen Hund in diesem sterilen Ort und lassen Sie ihn heulen wie das? "Das letzte, woran ich mich erinnere war bewusst, dass es nicht ein Hund", erinnert sie sich. "Es war mir."
Ein paar Tage in das, was würde ihr fünfmonatigen Krankenhausaufenthalt zu werden, wurde Longdon mit dem Rücken zur Tür liegen, wenn ein Arzt kam herein. Sie sah nicht, sein Gesicht, wenn er ruhig sagte ihr die Nachrichten : Sie war ein T-4 querschnittsgelähmt, nicht mehr in der Lage, ihren Körper von der Mitte der Brust nach unten zu verschieben. Rückert hatte auch überlebt, aber eine Kugel durch den Kopf ließ ihn zutiefst kognitiv beeinträchtigt und müssen in der permanenten rund um die Uhr Betreuung.
Jennifer Longdon
$ 40.000
Für Rollstuhlbezogene Änderungen an ihrem Haus
Antonius Wiriadjaja
$ 169.000
für die medizinische Versorgung, Physiotherapie und Beratung
Kamari Ridgle
$ 1.500.000
für die medizinische Versorgung, darunter ein $ 25.000 medevac Fahrt
Philip Russo
$ 83.000
in verloren Haushaltseinkommen
Pamela Bosley
$ 23.500
in der medizinischen Versorgung und Beratung für Familien
BJ Ayers
$ 35.000
in staatlich finanzierten Notfallversorgung
Caheri Gutierrez
$ 120.000
für Krankenhausaufenthalt und rekonstruktive Operationen
Paris Brown
$ 10.000
für ein Jahr der Trauerbegleitung
Longdon wusste nicht, es noch nicht, aber sie war auch vor dem finanziellen Ruin. Kurz nach den Dreharbeiten, ihre Krankenkasse einen Weg gefunden, ihre Berichterstattung auf der Grundlage einer bereits vorhandenen Bedingung fallen zu lassen. Sie würde noch dreimal kurz hintereinander für Infektionen und einmal für einen Knochenbruch Krankenhaus eingeliefert werden, zweimal; alles in allem, die Rechnungen würden $ 1.000.000 im ersten Jahr allein nähern. Longdon war gezwungen, für den persönlichen Konkurs-einem stechenden Demütigung für jemanden, der arbeitet in der Software-Industrie und den Aufbau einer Massage-Therapie-Praxis auf der Seite verdient über $ 80.000 pro Jahr hatte einreichen.
"Ich hatte noch nie eine Rechnung nicht rechtzeitig vor, dass zu zahlen, "Longdon erzählte mir, wie wir blickte über den meist leeren Parkplatz an einem bewölkten Nachmittag Ende Februar. Wenig über den Ort bis auf den Namen auf dem mexikanischen Restaurant verändert hatte. "Ich fühlte mich wie ein Versager", fügte sie hinzu, Beginn der langwierigen Prozess der Laden von selbst wieder in ihre individuelle Aufzug ausgestatteten van. "Die Ärzte hatten in Anbetracht ihrer all mein Leben. Speichern"
Während des letzten Jahrzehnts, Longdon wurde mindestens 20 Mal ins Krankenhaus eingeliefert. Ein besonders schweren Sturz von ihrem Rollstuhl im Jahr 2011 brach großen Knochen in beiden Beinen. Sie kam in der Nähe mit ihnen und musste amputiert haben Titanstäbe eingesetzt. Im Jahr 2013 wurde sie fünf Mal für Sepsis zugelassen, nachdem sie einmal auf dem Boden des Wohnzimmers defibrilliert, weil das Fieber von der Infektion verursacht hatte, ihr Herz zu stoppen. Sie hat so viele Antibiotika, die einige keine Auswirkungen. Nicht mehr genommen
meisten Longdon die Arztrechnungen wurden durch eine Kombination von Medicaid und Medicare abgedeckt. Ihr Einkommen seit den Dreharbeiten wurde in erster Linie von Social Security Disability Insurance, die sie zahlt etwa $ 2.000 pro Monat. Es hat sich auf etwa ein Viertel Millionen Dollar über die letzten 10 Jahre betrug, obwohl das kaum ausgereicht, um sie in ihrem kleinen Haus, das umfangreiche Modifikationen nötig nur so konnte sie sich durch die vordere Tür Rad zu halten, eine Dusche nehmen, oder machen Sie ein Schüssel Ramen zum Abendessen.
Als ich fragte, Longdon, zu versuchen, sie alle auf-die Krankenhausrechnungen, die unzählige Stunden der physikalischen Therapie hinzuzufügen, die Traumaberatung, die in häusliche Pflege, die Rollstühle, die kundenspezifische van, sie verloren einkommens Sie stieß ein scharfes Lachen. "Bitte mich nicht weinen." Sie überlegte die Zahlen für einen langen Moment. "Ich weiß nicht, vielleicht $ 5.000.000?" Sie ließ den Motor an und verwendet einen Hebel neben dem Lenkrad, um zurück in Richtung der Hauptstraße zu beschleunigen. Wie viel kostet Waffengewalt kostet unser Land? Es ist eine Frage die wir in bei der Suche wurde Mother Jones seit 2012 Massenerschießungen in einem Kino in Aurora, Colorado immer, links 58 Verwundete und 12 Toten. Wie viel Pflege würden die Überlebenden und die Familien der Opfer müssen? Was wären die Auswirkungen auf die breitere Gemeinschaft zu sein, und wie weit würde diese Kosten kräuseln? Wie wir weiter Waffengewalt zu untersuchen, ist eine unserer mehr überraschende Entdeckungen, dass niemand wirklich weiß.

Waffengewalt Kosten Charts
Jennifer Longdon war einer von mindestens 750.000 Amerikaner durch Schüsse in den letzten zehn verletzt und sie Glück nicht zu einem der mehr als 320.000 getötet werden sollte. Jedes Jahr werden mehr als 11.000 Menschen sind mit einer Schusswaffe ermordet und mehr als 20.000 andere begehen Selbstmord mit einem. Hunderte Kinder sterben jährlich in gun Tötungsdelikte, und jede Woche scheint bringen Nachricht von einem anderen Kleinkind versehentlich schießen sich selbst oder ein Geschwister mit einem ungesicherten gun. Und vielleicht am beunruhigend, selbst als Gewaltkriminalität insgesamt hat sich in den letzten Jahren zurückgegangen, Raten gun Verletzungen und Tod klettern (bis 11 und 4 Prozent seit 2011) und Massenerschießungen wurden auf dem Vormarsch .
Und doch gibt es keine endgültige Bewertung der Kosten für die Opfer, ihre Familien, ihre Arbeitgeber und der Rest von uns, einschließlich der großen Summen mit Strafjustiz, langfristige Gesundheitsversorgung und der Sicherheit und Prävention verbunden. Unsere Medien werden mit Gewehr Gemetzel praktisch 24/7 gesättigt. Warum ist die Frage, was wir alle dafür bezahlen kaum Teil des Gesprächs?

Niemand, außer vielleicht für die Hardcore-Waffenlobby, bezweifelt, dass Waffengewalt ist ein ernstes Problem. In einem Leitartikel in der 7. April Ausgabe der Annals of Internal Medicine , ein Ärzteteam schrieb: "Es ist egal, ob wir glauben, dass Waffen Menschen töten oder, dass Menschen töten Menschen mit Pistolen-das Ergebnis ist das gleiche: eine Krise der öffentlichen Gesundheit . "
Und die Lösung einer Krise, wie jeder Fachmann wird Ihnen sagen, beginnt mit Daten. Das ist, warum die US-Regierung in den letzten Jahren hat die Grundzüge der Wirtschafts toll aus einer Vielzahl von großen Problemen bewertet. Nehmen Kfz-Abstürze: Verwendung statistischer Modelle eine Reihe von Kosten zu schätzen, materiellen und abstraktere-von Sachschäden und Verkehrsstaus zu körperlichen Schmerz und verlor die Lebensqualität-Department of Transportation (DOT) veröffentlichte einen 300-seitigen Studie Schätzung der "Gesamtwert der gesellschaftlichen Schaden" von diesem Problem im Jahr 2010 bei 871 Milliarden Dollar. Ähnliche Forschung wurde von der Environmental Protection Agency (EPA) über die Auswirkungen der Luftverschmutzung, durch das Department of Health and Human Services auf die Kosten der häuslichen Gewalt erzeugt worden ist, und so weiter. Aber die Regierung hat meist schon stumm auf die wirtschaftliche Maut von Waffengewalt. HHS hat Feuerwaffe bedingten Krankenhausaufenthalte zu beurteilen, aber die Daten sind unvollständig, weil einige Staaten benötigen keine Krankenhäuser, um Schussverletzungen unter den größeren Pool von Patienten für offene Wunden behandelt zu verfolgen. Die Centers for Disease Control and Prevention (CDC) hat sich auch in regelmäßigen Abständen vorgenommenen Schätzungen mit Krankenhausdaten, sondern auf Basis von engen Probengrößen und die nur die medizinischen und verlor Arbeit Kosten der Waffe Opfer.
Warum das Fehlen von soliden Daten? Ein Hauptgrund ist, dass die National Rifle Association und andere einflussreiche Waffe Rechtsaktivisten haben lange unter Druck gesetzt politischen Führer auf, heruntergefahren Forschungs Schusswaffen. Die Annals of Internal Medicine Redaktion ausführlich dieses "Unterdrückung der Wissenschaft":
Vor zwei Jahren auf Ärzte riefen wir auf die Bedrohung der öffentlichen Gesundheit von Waffen zu konzentrieren. Relativer Stille des Berufs war beunruhigend, aber teilweise erklärbar durch unsere Unfähigkeit, das Problem zu untersuchen. Politischen Kräfte war effektiv von der Finanzierung der Forschung auf gun bedingten Verletzungen und Tod verbot die Centers for Disease Control and Prevention und andere wissenschaftliche Einrichtungen. Das Verbot gearbeitet: Eine systematische Überprüfung der jüngsten Studien, die Zugang zu Waffen und seine Verbindung mit Selbstmord und Mord identifiziert Keine relevanten Studien seit 2005 veröffentlicht.
Eine Führungskraft, um im Jahr 2013 von Präsident Obama versucht, frei zu den CDC über ein neues Budget, aber die Geldbeutel bleiben im Griff der Kongress , der viele Mitglieder haben gesehen, ihre Kampagnen mit sechs- gesichert und sogar siebenstellige Summen von der NRA . "Compounding das Fehlen von Forschungsförderung", die Ärzte hinzu, "ist die Angst unter den einige Forscher, dass das Studium Pistolen wird sie politische Ziele zu machen und auch für nicht verwandten Themen bedrohen ihre künftige Finanzierung."
David Hemenway, Direktor des Harvard Injury Steuer Research Center , beschreibt die Kälte so aus: "Es gibt so viele große Probleme in der Welt, und die Frage ist: Wollen Sie Pistole Forschung zu tun, weil du wirst angegriffen bist niemand, uns anzugreifen, wenn wir tun, Herzerkrankungen?. . "
Um zu beginnen, um sich einen Einblick über die wirtschaftliche Maut bekommen, Mother Jones wandte sich an Ted Miller an der Pacific Institut für Forschung und Evaluation, eine unabhängige Non-Profit, die öffentliche Gesundheit, Bildung, und Sicherheitsfragen befasst. Miller war einer der wenigen Forscher tief in Pistolen vertiefen, geht zurück zu den späten 1980er Jahren, als er die Analyse gesellschaftlichen Kosten von Gewalt, Verletzungen und Drogenmissbrauch, sowie die Einsparungen durch Prävention. Die meisten seiner 30-plus Jahre der Forschung wurde von Zuwendungen der öffentlichen Hand und Verträge finanziert; seine Arbeit an Gewehren in den letzten Jahren sowohl in größeren Projekten versteckt worden oder auf der Seite getan. "Ich nehme nie Positionen auf Gesetzgebung", bemerkt er. "Stattdessen biete ich Nummern um die Entscheidungsfindung zu informieren."

Waffengewalt Kosten Charts
Millers Ansatz sieht zwei Kategorien von Kosten. Das erste ist direkt: Jedes Mal, wenn eine Kugel trifft jemanden, können Kosten für Feuerwehr, Polizei Ermittlungen, und langfristige psychische Medizin und Pflege sowie Gerichts- und Gefängniskosten enthalten. Über 87 Prozent dieser Kosten fallen für die Steuerzahler. Die zweite Kategorie besteht aus indirekten Kosten:. Faktoren hierfür sind Einkommensverluste, Verluste für die Arbeitgeber, und die Auswirkungen auf die Lebensqualität, die Miller basiert auf Beträge, die Jurys Auszeichnung für Schmerz und Leid für die Opfer der rechtswidrigen Verletzung und Tod
In Zusammenarbeit mit Miller, Mother Jones knirschte Daten von 2012 festgestellt, dass die jährlichen Kosten der Waffengewalt in den USA übersteigt $. Die direkten Kosten einen Anteil von $ 8600000000-einschließlich langfristige Gefängniskosten für Menschen, Körperverletzung und Mord mit Gewehren, die mit 5,2 Milliarden Dollar pro Jahr ist die größte direkte Kosten zu begehen. Schon vor der Buchhaltung für die weitere immaterielle Kosten der Gewalt, mit anderen Worten, die durchschnittlichen Kosten für die Steuerzahler für eine einzelne Pistole Mord in Amerika fast $ 400.000. Und wir zahlen für 32 von ihnen jeden Tag.
Die indirekten Kosten belaufen sich auf 221 ​​Milliarden mindestens $, etwa $, von denen kommt von, was Forscher prüfen, um die Auswirkungen auf die Lebensqualität der Opfer sein. Lohnausfall Opfer, die jährlich für $ 49000000000 zu berücksichtigen, sind die anderen wichtigen Faktor. Millers Berechnung für indirekte Kosten, basierend auf Jury schätzt die durchschnittliche "statistischen Lebens" von Waffengewalt auf etwa $ 6.200.000 Besitz. Das ist, zum unteren Ende des Bereichs für diese Analysemethode, die von Industrie und Regierung weit verbreitet ist. (Die EPA, beispielsweise Werte noch einen statistischen Lebens auf $ 7.900.000 , und der Punkt verwendet $ 9.200.000 .)
Unsere Untersuchung beginnt auch die wirtschaftliche Maut für einzelne Staaten zu beleuchten. Louisiana hat die höchste Mordrate gun in der Nation, mit Pro-Kopf-Kosten von mehr als $ 1.300. Wyoming hat eine kleine Bevölkerung, sondern die höchste Gesamtrate der Waffe Todesfällen einschließlich der Nation die höchste Selbstmordrate mit Kosten-Arbeit aus über 1400 $ pro Einwohner. Unter den vier bevölkerungsreichsten Staaten, die Kosten pro Kopf in den gewehrrechte Hochburgen der Florida und Texas übertreffen diejenigen, die in stärker reguliert Kalifornien und New York. Hawaii und Massachusetts, mit ihrer relativ geringen Waffenbesitz Raten und engen Waffengesetze, haben die niedrigsten gun Sterberaten, und die Kosten pro Kopf etwa ein Fünftel so viel wie diejenigen der Staaten, die am meisten zu zahlen. Bei $, die Maut von der Pistole Gewalt würde 47000000000 $ mehr als Apple 2014 weltweit Umsatz und 88 Milliarden Dollar mehr als das, was die US-Regierung für die Bildung in diesem Jahr budgetiert gewesen. Up unter jeder Mann, jede Frau und jedes Kind in den Vereinigten Staaten Schultern verteilt, wäre es auf mehr als $ 700 pro Person funktioniert. Aber auch die $ figure letztlich nicht erfassen, was Waffengewalt uns kostet. Für den Anfang gibt es Lücken in was wir über langfristige medizinische und Behinderung Kosten ausdrücklich von Schüssen zu kennen. Millers Forschung macht etwa sieben Jahren der Langzeitpflege für die Opfer und für die lebenslange Betreuung für Menschen mit Rückenmarks oder Schädel-Hirn-Verletzungen. Aber Kelly Bernado, ein ehemaliger Polizist, der heute als einer ER-Krankenschwester in der Nähe von Seattle, weist darauf hin, dass die Überlebenden 'Lebenserwartung und medizinischen Komplikationen kann Erwartungen übertreffen. Einer ihrer Patienten wurde als Teenager erschossen: "Er war vom Hals abwärts gelähmt und konnte sich nicht selbst ernähren, Toilette selbst, kleiden sich selbst, oder drehen Sie sich im Bett Er wird den Rest seines Lebens in einem Pflegeheim leben, alle. bezahlt von den Steuerzahlern, da er ein Medicaid Patienten. " Sie schätzt, dass in den letzten zwei Jahrzehnten der Preis für qualifizierte Pflege der Patientin allein ist nach oben von $ 1.700.000. Auch in weniger schweren Fällen die Folgen von Schüssen können tiefgreifend sein, meint Bernado, der trat die Interessengruppe Moms Nachfrage Action for Gun Sense nicht lange, nachdem die Polizei einen Mann, der Brennen Schüsse außerhalb der High School ihren Sohn getötet. "Diese Menschen haben langfristige Probleme Darmprobleme, Arthritis Probleme, chronische Schmerzen. Sie sind auf Schmerzmittel, und es gibt Suchtfragen. Sie kommen immer wieder ins Krankenhaus." Im August 2014 schloss eine medizinische Gutachter, dass der ehemalige Präsidentenberater James Brady Tod in einem Pflegeheim im Alter von 73 an den Folgen von der Kugel, die er während dem Attentat auf Ronald Reagan Leben knapp 34 Jahre zuvor, seinen Kopf nahm war.

Zu psychischen Auswirkungen messen, verwendet Miller eine Studie er Co-Autor im Jahr 1998, die Praktiker der Behandlung von Patienten für Trauma aus einem breiten Spektrum von Gewaltverbrechen ergeben befragt. Es berechnet die Rate der Menschen, die Beratung suchten, und den entsprechenden Kosten. Anwendung dieser Zahlen auf die aktuellen Daten auf gun Verletzungen und Todesfälle gibt eine Schätzung von 410 Millionen Dollar jährlich in direkten psychischen Kosten. Aber diese Summe erheblich steigen würden, wenn alle gun Opfer und ihre Familien leisten konnten, Beratung zu suchen. Miller hat Ressourcen, um auf die Daten, da zu bauen hatte, und Mother Jones keine anderen Feuerwaffe bedingten psychischen Studien von staatlichen oder privaten Einrichtungen finden.
Dann gibt es die Kosten, die der verfügbaren Forschungs gar nicht zu erfassen. Was ist mit dem Trauma auf ganze Gemeinschaften, sei es von Massenerschießungen oder chronischen Gewalt auf der Straße? Was ist mit dem steilen gesellschaftlichen Kosten der Angst, die wirtschaftliche Entwicklung Stunts und provoziert großen Ausgaben für Sicherheit und Prävention? "Dies ist, was Großstadt-Bürgermeister sorgen sich um", sagt Duke University Ökonom Philip Cook, der eine Studie vor 16 Jahren, dass die Menschen, wie viel sie bereit wären zu zahlen, um Waffengewalt in der sie leben zu reduzieren, fragte coauthored. "Wie kann Camden raus aus dem tiefen Einbruch ist es in? Die erste Antwort muss sein:" Wir müssen etwas über die Waffengewalt zu tun. '"

Waffengewalt Kosten Charts
Der radioaktive Niederschlag von Massenerschießungen, die auf dem Vormarsch in den letzten Jahren gewesen, umfasst überdimensionale finanziellen Auswirkungen. Gerichtsverfahren für die Aurora-Kino-Killer zum Beispiel erreichte 5.500.000 $ vor dem Prozess noch in diesem Frühjahr angelaufen, einschließlich der Kosten an den Pool von 9.000 potenziellen Geschworenen für den Fall genannt verwandt. Die meisten Amerikaner wahrscheinlich nicht einmal daran erinnern, eine weniger tödliche Wut, die nur wenige Monate nach der Aurora Tragödie stattfand, an der Clackamas Town Center in der Nähe von Portland, Oregon. Wenn ein Schütze zwei Menschen getötet, verwundet anderen, und nahm sich das Leben am Einkaufszentrum im Dezember 2012 mehr als 150 Offiziere aus mindestens 13 lokalen, staatlichen und bundesstaatlichen Strafverfolgungsbehörden reagierten-Ermittlungen, die mehr als drei Monate gedauert hat in einem Bericht, fast 1.000 Seiten lang gipfelte. Um die Öffentlichkeit zu beruhigen, die Reparaturen und Rindfleisch Sicherheit, die 1,5-Millionen-Quadratmeter große Einkaufszentrum heruntergefahren für drei Tage auf dem Höhepunkt des Weihnachtsgeschäfts, zu berauben 188 Einzelhandelsunternehmen der Einnahmen.
Da die Massenerschießungen an der Columbine High Schule im Jahr 1999 hat die Bundesregierung ausgeteilt mindestens 811.000.000 $, um Schulbezirke mieten Sicherheitswachen, einschließlich $ 45.000.000 seit 20 Erstklässler und sechs Erwachsene wurden bei Sandy Hook Elementary School in Newtown, Connecticut massakriert. Dieser Betrag nicht für die Ausgaben auf staatlicher und lokaler Ebene zu berücksichtigen; nach der Fachzeitschrift Campus Sicherheit , haben etwa 90 Prozent der amerikanischen Schulsysteme Sicherheitsverbesserungen seit Sandy Hook gemacht. Viele haben mit den Strafverfolgungsbehörden zusammengearbeitet, um aktiv-Shooter-Bohrer durchzuführen. Unternehmen sind Marketing " kugelsichere "Rucksäcke und andere defensive Ausrüstung für Kinder. A Massachusetts Schule kürzlich getesteten eine "active-Shooter Erkennungssystem", das so viel wie 100.000 $ kosten und verwendet die Technologie auch in Kriegsgebieten im Einsatz. Ein Forschungsunternehmen vor kurzem prognostiziert, dass bis 2017 wird die Schule Sicherheitssysteme ein $ 5 Milliarden-a-Jahres-Industrie werden. Jennifer Longdon weiß , wie kulturell bedeutende Waffen sind in Arizona, wo fast jeder 18 und älter können Feuerwaffen jederzeit zu kaufen, keine Fragen fragte. Sie wuchs mit Gewehren und hat sie für den Sport in den letzten Jahren erschossen, darunter regelmäßig seit ihrem verletzungs sie die zuverlässige heft einer .45-Kaliber Glock in ihre Handfläche begünstigt. Sie hat auch manchmal Sorgen, dass sie eine auf sich selbst drehen kann. Sie Notensysteme off das Gefühl, mit einem vollen Zeitplan und gelegentlich gießen von añejo. Aber Trauer, PTSD und ewigen neuropathischen Schmerzen Verweilen ein. Also die Fragen. Wären sie gezielt? War es ein spontaner Akt der Wut im Straßenverkehr? Vielleicht eine Verwechslung? Die Phoenix Polizei untersucht, aber nie jemand verhaftet. Sitzen in der Nähe von ihrem Lieblings-Wasserfall im japanischen Garten, in dem sie und Rückert einmal geplant, um zu heiraten, sagt mir, Longdon, wie sie hatte schließlich gehen von der Idee der Gerechtigkeit zu lassen. "Die Leute denken, alle diese Verbrechen sinnvoll", sagt sie, "dass alle von ihnen haben einige Anfang, Mitte und Ende. Sie tun es nicht." Longdon, der ist 55 und hat lange dunkle Haare und einen schlauen, charismatischen Lächeln , nie können ein Gespräch zu bleiben schwer zu lange. Viele Tage, transportiert sie sich zu Gesprächen mit Interessengruppen, das Büro des Bürgermeisters oder Arizona Gesetzgeber, hämmerte auf Waffen und Behinderungen Themen gleichermaßen. So dass Sie lieber nicht beziehen sich auf sie als Behinderte oder Rollstuhl-sie ist eine Frau und ein Geschäftemacher. "Ich bin kein Heiliger," fügt sie hinzu, "einfach ein zutiefst fehlerhaft Großmaul auf einer Mission." Vor ihrer Verletzung, Fitness war notwendig, um ihr Leben. Sie waren schwarz und Rückert-Gürtel Kampfkünstler und konsequent geschult. Oft werden sie ihre Tage beim Wandern an die Spitze der Piestewa Peak, wo sie würden Snack auf Obst und beobachten Sie den Sonnenaufgang über den Bergen rund um Phoenix beginnen würde.

Nun Longdon sagt, "mein Morgenritual ist so mit nur Einrichten dieser Körper zum Überleben für den Tag verbraucht." Es ist eine Besteuerung von Stunde und eine Hälfte: die sorgfältige Prozess ihrer unteren Gliedmaßen Überprüfung und Aufstehen aus dem Bett, die Übertragungen auf die Toilette und dann der Duschstuhl-jeden Tag eine gewaltige Training für die Arme, und dann wird der mühsame Prozess der "logrolling "in ihrer Kleidung. "Und das ist, bevor ich überhaupt auf meinem Make-up, zu den Kaffee gehen und anfangen, über Arbeit", sagt sie.

Unterstützung Mother Jones
Gun Politik in Arizona sind so rau wie überall, und am Morgen haben wir den Kopf über Phoenix City Hall, ist Longdon abgehend über Gesetzgebung nur durch ein Senator des Staates eingeführt, Schalldämpfer und abgesägten Schrotflinten zu legalisieren. Longdon glaubt an universelle Hintergrundüberprüfungen für gun Käufer wird eine Position nationalen Umfragen zeigen, die von den meisten Waffenbesitzer geteilt. Aber sprechen Sie über das Thema hat sie gezeichnet bösartigen Angriffe von gun Rechtsaktivisten -Sie ist schon gestielt, spuckte in der Öffentlichkeit, und mit Vergewaltigung und Todesdrohungen schikaniert.
Niemand, der Longdon weiß, erwartet jeder, dass in ihrer Art und Weise-sicher nicht das bekommen Bürgermeisterstabschef Reuben Alonzo, der eng mit ihr auf ein Programm im Jahr 2013, die 2.000 unerwünschte Schusswaffen in der Geschichte des Staates nahmen von der Straße, der größten Rückkauf gearbeitet. Longdon war einer der ersten, der Bürgermeister wandte sich um Rat gun Politik, Alonzo sagt, unter Hinweis darauf, dass es nicht nur eine Frage der persönlichen Geschichte. "Es ist ein Stereotyp über Befürworter wie Jennifer," sagt er, "aber ihr Ansatz ist wirklich ganz pragmatisch. Sie hat das Wissen, um es wieder auf."
Longdon ist wohl bewusst, dass 2.000 unerwünschte Pistolen eingeschmolzen durch die Phoenix PD ist ein winziger Bruchteil der Feuerkraft gibt. Aber die Kosten für Waffengewalt funktioniert auf mehr als $ 800 pro Jahr für jeden Arizona 6,7 Millionen Einwohner, und wenn sie beginnen können, indem sie Waffen aus der die falschen Hände weg an diesem Chip, es lohnt sich zu ihr. "Nicht eines dieser Gewehre jemals bei einem Selbstmord, einer versehentlichen Entladung oder einer Straftat verwendet werden", sagt sie, "und das ist wichtig."
Und vielleicht wird es helfen, jemand aus, zu zahlen, was sie hat, zu retten. "Es gibt nichts, was ich nicht geben würde, um wieder auf, wo das Leben vorher war zu gehen. Auf lange Nächte, wenn ich allein bin, und meine Schmerzen Pegel hoch ist, und vielleicht etwas hat die Erinnerung ausgelöst, ich muss wirklich vorsichtig sein, nicht zu lassen, dass Melancholie und Trauer überwältigen mich ", sagt sie. "Es ist ein andauernder Kampf jeden Tag-Auswahl am Leben zu bleiben und weiter zu kämpfen."

Was bedeutet gun Gewalt wirklich? Sehen Sie mehr: